FAQ's

Klassische Massage


Das Massieren ist eine Jahrtausende alte Technik zur Vorbeugung und Behandlung von Beschwerden und Erkrankungen im Bereich des Bewegungsapparats. Mit Hilfe bestimmter Massagetechniken können aber auch erkrankte innere Organe günstig beeinflusst werden. Die klassische Massage ist die bekannteste und am weitesten verbreitete Massageform. Sie wird auch «schwedische Massage» genannt, da ihre Technik um die Jahrhundertwende vom schwedischen Studenten Henri Peter Ling entwickelt worden ist.




Wellness


Eine Wellness-Massage ist eine Gewebestimulation, die vor allem der Entspannung dient. Sie kann als Oberbegriff für diverse Massagen ohne therapeutischen Zweck gesehen werden.

Wellness-Massagen werden nicht an kranken Personen durchgeführt, sondern dienen vor allem der Steigerung des Wohlbefindens. So werden häufig angenehme Massagegriffe, duftende Öle und ein ansprechendes Ambiente gewählt.




Hot Stone


Tiefe körperliche und mentale Entspannung. Die Verbindung von Massage, Wärme, Kälte und Energiearbeit fördert das Wohlbefinden auf ganzheitlicher Ebene.




Fussreflex


Bewirkt eine lokale und intensive Durchblutung und somit die Verbesserung sämtlicher Organ- und Gewebefunktionen.




Faszien


Unter Faszienmassage verstehen wir die Druckstimulation des kollagenen Bindegewebes, welche entweder ohne Hilfsmittel oder mit Hilfsmitteln, wie zum Beispiel einer Gymnastikrolle oder einem Faszienball erfolgen kann.




Colon


Die Colon- oder Kolonmassage, auch als Kolonbehandlung bezeichnet, ist eine Form der Massage des Bauchraumes, die besonders auf den Dickdarm (Kolon) einwirkt. Paul Vogler erfand und verbreitete diese Behandlung. Angewendet wird sie vor allem bei der Behandlung chronischer Verstopfung.




Cranio


Die Craniosacral Therapie hat ihre Wurzeln in der Osteopathie (Knochenheilkunde). Im Laufe des vergangenen Jahrhunderts wurde sie von einigen Osteopathen zu einer eigenständigen Therapieform weiterentwickelt.




Schröpfen


Beim Schröpfen wird in sogenannten Schröpfgläsern oder Schröpfköpfen ein Unterdruck erzeugt. Diese Schröpfgläser werden direkt auf die Haut gesetzt. Der Unterdruck wird üblicherweise dadurch erreicht, dass die Luft im Schröpfkopf (lateinisch ventosa) erhitzt und dieser sofort auf die Haut des Patienten gesetzt wird. Das Erhitzen erfolgt durch einen in Alkohol getauchten Wattebausch oder ein Stück Baumwollstoff, die jeweils angezündet werden. Alternativ kann der Unterdruck durch eine Absaugvorrichtung im Schröpfglas erzeugt werden.




Moxen


Die Moxa-Massage ist ein Teil der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), die mit der Akupunktur verwandt ist. Teilweise wird ebenfalls der Begriff Moxibustion verwendet, es gibt allerdings auch die Unterscheidung von Moxa-Massage als eines Unterbegriffs der Moxibustion. Dabei bezeichnet Moxibustion die Behandlung durch Anwärmen von Akupunkturpunkten, während die Moxa-Massage die spezielle Erwärmung durch eine Beifuss Zigarette meint. Zumeist jedoch werden Moxibustion, Moxa-Massage (Moxa-Therapie) und Moxen synonym verwendet.




Akupressurmassage meridiane


Akupressur ist eine der ältesten Heilkünste überhaupt. Sie gehört zu den Methoden der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und ist eine sanfte Druckmassagetechnik. Massiert werden die von der Akupunktur bekannten Punkte der Meridiane, welche ein unsichtbares aber spürbares Netz auf der Körperoberfläche bilden. Die 12 Hauptmeridiane verlaufen symmetrisch über beide Körperhälften. Bei der Akupunkt-Massage werden bestimmte Punkte tonisiert, um den Energiezustand des zugehörigen Organs auszugleichen. Diese können mit Wärme oder Farblicht intensiviert werden. Die Akupressur und Meridian-Massage können Heilungsprozesse beschleunigen und das Immunsystem stärken.




Aromatherapie Massage


Seit Jahrtausenden kennt der Mensch die Macht der Gerüche. Mit schwerem Rauch, zartem Duft und heilsamen Dämpfen werden bis heute böse Geister und Krankheiten aller Art vertrieben. Auch die manuelle Therapie, also die Heilbehandlung mit den Händen, ist eine sehr alte Therapieform. Das Wissen um die positive medizinische und psychologische Wirkung unterschiedlicher Massagetechniken gehört ebenfalls zum Menschheitserbe. Die Kombination von Massage und Aromen in der Aromatherapie-Massage ist sehr gut gewählt, da sich die beiden Wahrnehmungsebenen niemals behindern, bei richtiger Abstimmung jedoch positiv verstärken.